Dll datei downloaden

Die DLL-Kompilierung erzeugt sowohl DLL- als auch LIB-Dateien. Die LIB-Datei (Importbibliothek) wird verwendet, um zum Zeitpunkt der Kompilierung mit einer DLL zu verknüpfen. es ist nicht für die Laufzeitverknüpfung erforderlich. Sofern es sich bei der DLL nicht um einen COM-Server (Component Object Model) handelt, muss die DLL-Datei in einem der Verzeichnisse der PATH-Umgebungsvariablen, im Standardsystemverzeichnis oder im gleichen Verzeichnis wie das Programm, das sie verwendet, abgelegt werden. COM-Server-DLLs werden mit regsvr32.exe registriert, wodurch der Speicherort der DLL und ihre global eindeutige ID (GUID) in der Registrierung platziert werden. Programme können dann die DLL verwenden, indem sie ihre GUID in der Registrierung suchen, um ihren Speicherort zu finden, oder eine Instanz des COM-Objekts indirekt mit seinem Klassenbezeichner und Schnittstellenbezeichner erstellen. Bevor wir mit dem Thema beginnen, warum Sie keine DLL-Dateien (Dynamic Link Library) aus dem Internet herunterladen sollten, werfen wir zunächst einen Blick auf die DLL-Dateien. Eine DLL-Datei ist eine Bibliothek, die einen Satz von Code und Daten zum Ausführen einer bestimmten Aktivität in Windows enthält. Apps können dann diese DLL-Dateien aufrufen, wenn diese Aktivität ausgeführt werden muss. DLL-Dateien sind viel wie ausführbare Dateien (EXE), mit der Ausnahme, dass DLL-Dateien nicht direkt in Windows ausgeführt werden können. Mit anderen Worten, Sie können nicht auf eine DLL-Datei doppelklicken, um sie auf die gleiche Weise auszuführen wie eine EXE-Datei.

Stattdessen sind DLL-Dateien so konzipiert, dass sie von anderen Apps aufgerufen werden. Tatsächlich sind sie so konzipiert, dass sie von mehreren Apps gleichzeitig aufgerufen werden. Der “Link”-Teil des DLL-Namens weist auch auf einen weiteren wichtigen Aspekt hin. Mehrere DLLs können miteinander verknüpft werden, sodass beim Aufruf einer DLL eine Reihe anderer DLLs gleichzeitig aufgerufen werden. Also, mit ein wenig Verständnis von DLLs unter unseren Gürteln, warum nicht sie aus dem Internet herunterladen, wenn man in Ihrem System fehlt? Warum können DLLs fehlen oder beschädigt werden? Möglicherweise hat eine andere fehlerhafte App oder Aktualisierung versucht, die Datei zu ersetzen, und ist fehlgeschlagen, oder sie durch eine veraltete Kopie ersetzt. Möglicherweise ist dies ein Fehler bei der Installation Ihrer Haupt-App oder in einem Paket wie .NET. Es kann sogar sein, dass Sie ein anderes Problem haben , wie fehlerhafte Sektoren auf Ihrer Festplatte – die das ordnungsgemäße Laden der Datei verhindern. Beim Erstellen von DLLs in VB erlaubt die IDE nur die Erstellung von ActiveX-DLLs, jedoch wurden Methoden erstellt[7], damit der Benutzer dem Linker explizit mitteilt, eine einzuschließen. DEF-Datei, die die Ordnungsposition und den Namen jeder exportierten Funktion definiert. Auf diese Weise kann der Benutzer eine Standard-Windows-DLL mit Visual Basic (Version 6 oder niedriger) erstellen, auf die über eine “Declare”-Anweisung verwiesen werden kann. Es ist zwar möglich, dass nur eine einzelne DLL-Datei auf Ihrem PC beschädigt oder gelöscht wurde, es ist jedoch wahrscheinlicher, dass andere DLLs oder verwandte App-Dateien ebenfalls beschädigt sind oder fehlen. Der Grund, warum Sie einen Fehler bezüglich einer bestimmten Datei erhalten, ist, dass es der erste Fehler ist, den eine App vor dem Absturz aufgetreten ist, und Sie werden einfach nicht über den Rest benachrichtigt.

Dies kann unabhängig von der Ursache des Problems wahr sein. Das Component Object Model (COM) definiert einen binären Standard, um die Implementierung von Objekten in DLL- und EXE-Dateien zu hosten. Es bietet Mechanismen zum Auffinden und Versionieren dieser Dateien sowie eine sprachunabhängige und maschinenlesbare Beschreibung der Schnittstelle. Das Hosten von COM-Objekten in einer DLL ist einfacher und ermöglicht es ihnen, Ressourcen für den Clientprozess freizugeben.

Please follow and like us: